Startseite
Termine
aus dem Vereinsleben
unsere Jugendarbeit
Verein
Anfahrt
Impressum
Links
Mitglieder intern




Eine sehr großzügige Spende mit 1.000 Euro übergab Walter Grupp, Vorsitzender der Modellfluggruppe Essingen e.V. im Rahmen der Weihnachtsfeier der Parkschule an Holger Franke, dem Vorsitzenden des Fördervereins Parkschule Essingen.
Damit unterstützen die Modellflieger die Parkschule sowohl direkt mit ihren Modellbau AG's im Rahmen der Ganztagsschule als auch indirekt über diese namhafte Spende.
Der Förderverein unterstützt hiermit wiederum die Schüler und Schule, z. Bsp. durch die Anschaffung des sog. Wackelbalkens im Schulhof.




Mit Ende des Schuljahres 2015/16 wurde die mittlerweile schon 7. Staffel der Modellbau-AG an der Parkschule Essingen abgeschlossen. Zu Schuljahresbeginn im September 2015 machten sich 5 junge Modellbauer mit großem Eifer an die Arbeit. Ziel der AG war es, sich mit Hilfe von erfahrenen Vereinsmitgliedern der Modellfluggruppe Essingen, ein eigenes Flugmodell zu bauen. Gebaut wurde das Segelflug-Modell "BORA" mit einer Spannweite von 180 cm. Jeden Mittwochnachmittag wurde im Werkraum der Parkschule eifrig gesägt, geschliffen und gebohrt. So stellten die Schüler nach und nach alle zum Bau benötigte Einzelteile aus leichtem Balsaholz her. Dabei lernten sie ganz nebenbei auch den handwerklichen Umgang mit Werkzeugen wie Schleifklotz, Dekupiersäge, Teller-schleifer und Bohrmaschine.
Um am Ende auch ein flugfähiges Segelflugmodell zu haben, war während des gesamten Baus sehr genaues und sauberes Arbeiten gefordert. Im Laufe des Schuljahres entstanden so Flügel, Rumpf und Leitwerk des Seglers, um abschließend mit Modellbau-Bügelfolie bespannt zu werden. 2 Modelle wurden auf Wunsch der Erbauer sogar mit Elektro-Antrieb ausgestattet. Nach vielen Baustunden war es zum Schuljahresende nun endlich soweit.

Voller Stolz präsentierten am letzten AG - Nachmittag alle teilnehmenden Schüler Rektor Michelbach ihr selbstgebautes Modell.

Herzlichen Dank an das bewährte AG-Team der Modellfluggruppe, das in seiner Freizeit in insgesamt 303 Stunden die Schüler mit ihrem Wissen und Engagement sachkundig angeleitet und geduldig unterstützt hat.

Besonders bedanken möchte sich das AG-Team der Modellfluggruppe für die von den Schülern gestaltete „Dankesurkunde“ und das kleine Geschenk, das jeder Betreuer persönlich erhielt.


                                          Sie sind Besucher-Nummer