Startseite
Termine
aus dem Vereinsleben
unsere Jugendarbeit
Verein
Anfahrt
Impressum
Links
Mitglieder intern


Eine sehr großzügige Spende mit 1.000 Euro übergab Walter Grupp, Vorsitzender der Modellfluggruppe Essingen e.V. im Rahmen der Weihnachtsfeier der Parkschule an Holger Franke, dem Vorsitzenden des Fördervereins Parkschule Essingen.
Damit unterstützen die Modellflieger die Parkschule sowohl direkt mit ihren Modellbau AG's im Rahmen der Ganztagsschule als auch indirekt über diese namhafte Spende.
Der Förderverein unterstützt hiermit wiederum die Schüler und Schule, z. Bsp. durch die Anschaffung des sog. Wackelbalkens im Schulhof.



Am Samstag, den 12. November fand der diesjährige Jahresabschlussabend der Modellfluggruppe Essingen statt. Wie jedes Jahr, gegen Ende der Modellflugsaison, trafen sich die Vereinsmitglieder und deren Familien im Gasthaus „Rose“ in Essingen.
Nach einem gemeinsamen Abendessen ließ Vereinsvorstand Walter Grupp das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Dabei ging er auf die zahlreichen Veranstaltungen des vergangenen Vereinsjahres ein. Ein Höhepunkt bildete hierbei die Präsentation des Films über die Modellbau-AG, erstellt von Vereinsmitglied Siegfried Balle, gefolgt von einem Film über das diesjährige Ferienprogramm, erstellt von Walter Grupp. Im Anschluss daran fand die Siegerehrung des vereinsinternen Thermikwettbewerbs statt. Eine besondere Überraschung erhielten die Vereinsmitglieder, die die Modellbau-AG an der Parkschule betreut haben. Als Dank für ihr Engagement erhielten sie vom Vorstand jeweils eine gerahmte Kopie, der von den teilnehmenden Schülern der AG 2015/16 überreichten „Dankesurkunde“.
Beim abschließenden Gewinnspiel konnte der Gewinner einen kleinen Modellflieger in Empfang nehmen.
Bei leckerem Essen und netten Gesprächen hatten alle Anwesenden wie immer einen unterhaltsamen Abend.



Am Samstag den 17.September fand auf dem Modellflugplatz am Erlenbach der diesjährige Thermikwettbewerb der Modellfluggruppe Essingen statt. Die anwesenden Teilnehmer und Helfer ließen sich vom prognostizierten unbeständigen Wetter nicht beeindrucken und wurden mit einem tollen Wettbewerb belohnt.
Erstmals in der Vereinsgeschichte wurde der Wettbewerb mit einheitlichen Flugmodellen durchgeführt. Die verwendeten RES-Segelflugmodellen wurden von den Teilnehmern, teilweise in gemeinsamen Bauabenden, aus vorgefertigten Bausätzen selbst erbaut. Aufgrund der technischen Chancengleichheit war der Wettbewerbserfolg nur abhängig vom fliegerischen und bautechnischen Können der Teilnehmer.
Geflogen wurde von 10 – 16 Uhr in drei Wertungsdurchgängen, mit Unterbrechung durch eine gemeinsame Mittagspause.
Bei den Wertungsflügen wurden die Segelflugmodelle, mit Hilfe eines „Huckepack“-Aufsatz auf dem Rücken eines „Grupp-Lift“-Schleppflugzeugs in 200 Metern Höhe ausgeklinkt. Danach war der Pilot gefordert sein Modell mit Hilfe von Thermik und Wind für 15 min in der Luft zu halten, um anschließend in eines der in vorgegebenen Landefeldern zu landen. Eine Unterschreitung der vorgegeben Flugzeit oder misslungene Landungen führten zu entsprechenden Punktabzügen.
Alle Teilnehmer und Helfer hatten viel Spaß am Wettbewerb mit ihren selbstgebauten Modellen, von denen keines zu Bruch ging. Auch das Wetter hatte ein Einsehen, denn es begann erst nach Wettbewerbsende zu regnen. Deshalb fand der gemeinsame Ausklang mit Kaffee und Kuchen kurzerhand in die Räumlichkeiten von Grupp-Modellbau statt.


      Platzierung
1   Hartmut Blesch      
2   Otto Bressel 
3   David Mercaldi
4   Achim Maier
5   Nico Bressel
6   Bernd Safranek
7   Mike Mercaldi
8   Johann Dohm
9   Hartmut Schaal
    Punkte  
2182
2016
1948
1679
1633
1354
906
890
636
                      




Stundenlanges Kreisen in Aufwinden und Thermik - Modellflug in den Bergen ist für alle Modellflugpiloten etwas besonderes. Durch Hangaufwinde und Thermik, sind dort im Gebirge lange Flugzeiten mit den Segelflugmodellen möglich. So ist der Vereinsausflug nach Fiss zu einer festen Veranstaltung im Vereinskalender der Modellfluggruppe-Essingen geworden. Über das erste Augustwochenende reisten mehrere Vereinsmitglieder mit ihren Familienmitgliedern nach Fiss in Tirol, um auf dem Modellflugplatz auf dem Schönjoch auf 2500 Metern Höhe ihre Modelle zu fliegen.
Inmitten hochalpiner Umgebung und mit Blick auf ein imposantes Bergpanorama bietet Europas höchster Modellflugplatz dazu optimale Bedingungen. Am Ankunftstag fanden die Ausflügler optimale Wetter- und Flugbedingungen vor. Der darauffolgende Tag war leider sehr verregnet. Dafür hatte der Wettergott aber an den beiden letzten Tagen wieder ein Herz für Modellflieger, so dass alle ihrem Hobby nachgehen konnten. Auch die begleitenden Partner und Familienmitglieder hatten in der Urlaubsregion Serfaus-Fiss-Ladis ihren Spaß. Bei ausgedehnten Wanderungen und Seilbahnfahrten oder beim Besuch der beiden Erlebnissparks Högsee und Möseralm kam keine Langeweile auf.
Abends wurde im Hotel bei netten Unterhaltungen wie immer ausgiebig gefachsimpelt.
Kinderferien-Programm 2016 mit Video



einfach auf das Bild klicken und das Video anschauen



Mit Ende des Schuljahres 2015/16 wurde die mittlerweile schon 7. Staffel der Modellbau-AG an der Parkschule Essingen abgeschlossen. Zu Schuljahresbeginn im September 2015 machten sich 5 junge Modellbauer mit großem Eifer an die Arbeit. Ziel der AG war es, sich mit Hilfe von erfahrenen Vereinsmitgliedern der Modellfluggruppe Essingen, ein eigenes Flugmodell zu bauen. Gebaut wurde das Segelflug-Modell "BORA" mit einer Spannweite von 180 cm. Jeden Mittwochnachmittag wurde im Werkraum der Parkschule eifrig gesägt, geschliffen und gebohrt. So stellten die Schüler nach und nach alle zum Bau benötigte Einzelteile aus leichtem Balsaholz her. Dabei lernten sie ganz nebenbei auch den handwerklichen Umgang mit Werkzeugen wie Schleifklotz, Dekupiersäge, Teller-schleifer und Bohrmaschine.
Um am Ende auch ein flugfähiges Segelflugmodell zu haben, war während des gesamten Baus sehr genaues und sauberes Arbeiten gefordert. Im Laufe des Schuljahres entstanden so Flügel, Rumpf und Leitwerk des Seglers, um abschließend mit Modellbau-Bügelfolie bespannt zu werden. 2 Modelle wurden auf Wunsch der Erbauer sogar mit Elektro-Antrieb ausgestattet. Nach vielen Baustunden war es zum Schuljahresende nun endlich soweit.

Voller Stolz präsentierten am letzten AG - Nachmittag alle teilnehmenden Schüler Rektor Michelbach ihr selbstgebautes Modell.

Herzlichen Dank an das bewährte AG-Team der Modellfluggruppe, das in seiner Freizeit in insgesamt 303 Stunden die Schüler mit ihrem Wissen und Engagement sachkundig angeleitet und geduldig unterstützt hat.

Besonders bedanken möchte sich das AG-Team der Modellfluggruppe für die von den Schülern gestaltete „Dankesurkunde“ und das kleine Geschenk, das jeder Betreuer persönlich erhielt.




Auch in diesem Jahr beteiligten sich viele Mitglieder der Modellfluggruppe Essingen an der kreisweit stattfindenden Flurputzete.
Dazu fanden sich 37 tatkräftige Helfer aller Altersstufen auf dem Modellflugplatz ein, um in mehreren Gruppen das Gebiet zwischen Essingen und Dauerwang von weggeworfenem und abgestelltem Unrat zu befreien.
Wieder konnten unzählige Getränkeflaschen, Verpackungsmüll und auch wild entsorgter Hausmüll eingesammelt werden. Erfreulich war hierbei, dass dieses Mal weniger Müll gefunden wurde.
Wie immer gab es nach getaner Arbeit im Rathaus ein kleines Vesper und nette Gespräche mit den Helfern anderer Vereine.
Der Vorstand bedankt sich nochmals bei allen Helfern für deren tatkräftige Unterstützung.




Am 3. März 2016 waren die Mitglieder der Modellfluggruppe, durch ihren Vorsitzender Walter Grupp, zu ihrer 7. Jahreshauptversammlung ins Gasthaus Rose geladen.
Erschienen sind 34 Mitglieder, davon waren 33 stimmberechtigt.

Nach der Begrüßung und einer Schweigeminute für das im letzten Jahr verstorbene Mitglied Rainer Schmid ging Schriftführer Siegfried Balle auf Aktionen und Höhepunkte aus dem vergangenen Vereinsjahr ein. Dabei wurde über Zeitungsberichte, Flurputzete, Modell-AG, Alpenfliegen in Fiss, Ferienprogramm, Vereinswettbewerb sowie die Jahresabschlussfeier berichtet und anschließend ein Ausblick auf das Jahr 2016 gegeben.


Beim Bericht des Schatzmeisters Bernd Safranek wurden alle Ein- und Ausgaben allesamt ordnungsgemäß nachgewiesen.
Bei der Kassenprüfung am 22.02.16 durch Hartmut Schaal und Mario Feuchter wurden keine Beanstandung festgestellt.

Die Vorstandschaft wurde im Anschluss von den Anwesenden einstimmig entlastet.

Der nächste Tagesordnungspunkt war die Wahl des Gesamtvorstands.
Als Wahlleiter für die Wahl der beiden Vorstandsvorsitzenden wurde Horst Ortwein von der Versammlung ernannt. Alle Anwesenden stimmten für eine offene Wahl per Handzeichen.

In die Vorstandschaft wurden folgende Vereinsmitglieder gewählt:

1.Vorsitzender: Walter Grupp
2.Vorsitzender: Hartmut Blesch

Schriftführer: Hartmut Schaal
(Siegfried Balle trat aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an)

Schatzmeister: Bernd Safranek

Beisitzer: Thomas Blesch, Dietmar Heißler, Walter Wetzel
(Wolfgang Faber trat aus persönlichen Gründen nicht mehr an)

Alle vorherig genannten Vorstandsmitglieder wurden dabei einstimmig gewählt bzw. wiedergewählt und nahmen die Wahl an.

Bei der Wahl der Kassenprüfer wurden Mario Feuchter und Siegfried Balle einstimmig gewählt.

Anschließend informierte Walter Grupp über den organisatorischen Ablauf der Modellbauausstellung an Ostern. Im Zuges dessen wies er darauf hin, dass die Versicherungssumme für die ausgestellten Modelle erhöht wurde und nun auch Vandalismus abdeckt.

Unter Sonstiges danke Walter Grupp dem Vereinsmitglied Eberhard Kunze für die Geldspende zum Zweck der Modellbauausstellung.

Gegen 20.30 Uhr wurde die die Jahreshauptversammlung durch den Vorsitzenden geschlossen.

Im Anschluss folgte noch ein gemütliches Beisammensein mit regem Erfahrungsaustausch.

                                          Sie sind Besucher-Nummer